Kompetenzzentrum zur Förderung der Weiterbildung

Als Kooperationsprojekt der Lehrstühle für Allgemeinmedizin in Niedersachsen, der Ärztekammer Niedersachen, der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachen sowie der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft startet im Herbst 2017 das neu gegründete Kompetenzzentrum mit seiner Arbeit.

Das Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Göttingen hat in Abstimmung mit den Lehrstühlen in Hannover und Oldenburg die Koordination und inhaltliche Leitung übernommen.

Bei Konzeption und Durchführung der Angebote arbeitet das Kompetenzzentrum eng mit der Akademie für hausärztliche Fortbildung Bremen, dem Nds. Hausärzteverband und der Jungen Allgemeinmedizin Deutschland (JADe) zusammen.

Die Angebote des Nds. Kompetenzzentrums umfassen:

  1. Begleitseminare für Ärzt/innen in Weiterbildung (ÄiW): jährlich vier ganztägige, dezentrale Veranstaltungen mit Inhalten, die für künftige Allgemeinmediziner/innen von besonderer Relevanz sind. Diese werden zunächst in Göttingen, Hannover und Oldenburg stattfinden, ab 2018 dann auch in weiteren Städten (z.B. Braunschweig, Leer und/oder Osnabrück).
  2. Mentoring für die ÄiW: Gruppenmentoring am Rande der Begleitseminare, auf Wunsch auch Einzelmentoring.
  3. Train the Trainer-Seminare für die Weiterbilder in den Praxen: zunächst in Hannover, Etelsen (bei Verden) und im Nordwesten.

Alle Angebote sind kostenfrei!

Finanziert werden die Angebote durch Mittel der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen sowie von GKV und PKV.

Für die Teilnahme ist für Ärzte in Weiterbildung einen Einschreibung erforderlich. Die Einschreibung erfolgt über die KoStA in Niedersachen.

Information zum Angebot des Kompetenzzentrums wie z. B. Aktuelle Seminartermine finden Sie unter www.kann-niedersachsen.de